Geschäftsbedingung, allgemein

AGB: Zur Regelung des Vertragwerks und zur Klarstellung von Rechten und Pflichten sind die AGB unerlässlich.

Die Hupperich Consulting im speziellen Fall hier der Bereich „Fun im Ahrtal“ wird vertreten durch:

Robert Hupperich

Bahnhofstr. 7 c

53505 Altenahr

  1. Teilnahme

1.1 Die Teilnahme an allen angebotenen Aktivitäten erfolgt auf eigene Gefahr und Risiko. Jede Haftung für Personen- und Sachschäden seitens der Hupperich Consulting sowie ihrer Mitarbeiter ist ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Vorsatz oder grobem Verschulden. Die Hupperich Consulting übernimmt keine Haftung für mitgeführte Wertgegenstände

1.2 Die Sicherheit steht bei uns an erster Stelle, es sollte dich jedoch jeder Teilnehmer bewusst sein, dass jede Aktivität ein Restrisiko beinhaltet.  Für etweiige Unfälle können weder die  Hupperich Consulting noch ihre Mitarbeiter verantwortlich gemacht werden. Durch Medikamente, Alkohol oder Drogen beeinträchtigte Personen sind von der Aktivität ausgeschlossen.

  1. Allgemeine Verhaltensregeln



2.1 Alle Aktivitäten  sind hindernisfrei. Es muss zu keiner Zeit geklettert werden. Bleiben Sie auf den Wegen oder öffentlichen Plätzen. Achten Sie das Eigentum anderer und halten Sie sich an die Straßenverkehrsordnung.

2.2 Als Veranstalter von Outdoor-Aktivitäten liegt uns unsere Umwelt besonders am Herzen. Bitte entsorgen Sie Ihren Müll in dafür vorgesehene Behälter. Bitte verhalten Sie sich so, dass Flora, Fauna und Mitmenschen nicht gestört werden.

Bei Zuwiderhandlungen ist die Hupperich Consulting berechtigt die Veranstaltung abzubrechen bzw. die dementsprechenden Teilnehmer auszuschließen.

2.3 Sie tragen mit Ihrer Buchung Sorge für eine ordnungsgemäße Durchführung der Aktivität. Also:
– Beachten Sie, dass unsere Mitarbeiter die Spiel- und Verhaltensregeln  vermitteln können.
– Wenn während der Veranstaltung die Teilnehmer sich in einem Maße alkoholisieren, dass sie für sich oder Andere eine Gefährdung darstellen, werden diese Teilnehmer von der Veranstaltung ausgeschlossen.
– Das gleiche gilt für die Erregung öffentlichen Ärgernisses.

Zuwiderhandlungen können bis zum kompletten Abbruch der Veranstaltung führen. Unsere Mitarbeiter vor Ort haben in diesem Fall volle Entscheidungsbefugnis. Bei einem Ausschluss von Teilnehmern oder bei Abbruch der Veranstaltung wegen der unter Punkt 2.2 genannten Gründe erfolgt keine Entgeltrückzahlung.

 

2.4 Absage der Aktivität wegen Unpünktlichkeit seitens der Teilnehmer:

Bitte sorgen Sie unbedingt für eine pünktliche Anreise, ansonsten können wir die Durchführung der Veranstaltung für ihre Gruppe nicht garantierten. Können wir aufgrund einer Verspätung die Veranstaltung nicht durchführen, wird trotzdem der volle Veranstaltungspreis fällig.

2.5 Absage der Aktivität wegen höherer Gewalt

Die bei uns gebuchten Aktivitäten finden auch bei schlechten Witterungsbedingungen statt.Sollte die Durchführung aufgrund behördlicher Anordnungen, Hochwasser oder Unwetterwarnungen (länger als 1 Stunde) nicht durchgeführt werden können, kann die Aktivität von der Hupperich Consulting abgesagt werden. In diesem Fall entstehen keine Entgeltansprüche seitens der Hupperich Consulting. Auslagen der Buchenenden werden nicht erstattet.

  1. Zahlung

3.1 Die Zahlung des zuvor vereinbarten Preises erfolgt vor der Veranstaltung in bar.

3.2 Sollte ein bargeldloser Zahlungsverkehr gewünscht werden. Muss der volle Veranstaltungspreis 3 Tage vor der Veranstaltung auf das Konto der Hupperich Consulting überwiesen werden. Sollte die Veranstaltung aus Gründen unter 2.4 nicht stattfinden wird der Betrag selbstverständlich zurückerstattet.

3.3 Bitte geben Sie bei Ihrer Buchung die gewünschte und korrekte Rechnungsadresse an.

  1. Foto- oder Videoaufnahmen

Foto- oder Videoaufnahmen, die während der Aktivität  durch unsere Mitarbeiter erstellt werden oder von den Teilnehmern freiwillig zur Verfügung gestellt werden, können zu  Werbezwecken verwendet werden. Diese Regelung gilt nicht, wenn Sie Ihr ausdrücklich widersprechen.

  1. Rücktritt, Stornierung

Bitte beachten Sie grundsätzlich: Mögliche Änderungen Ihrer Buchung können ausschließlich schriftlich per E-Mail erfolgen. Rein telefonische Absprachen sind im Zweifel nicht wirksam!

5.1 Ein Rücktritt von der Buchung ist nur bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. In diesem Fall werden Stornierungsgebühren in Höhe von 50 % des vereinbarten Veranstaltungsentgeltes fällig.

  1. Schlussbestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Vertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Die Vertragsparteien werden die unwirksame Klausel durch eine andere, für beide Seiten angemessene ersetzen.

Gerichtsstand ist in allen Fällen Bad Neuenahr-Ahrweiler.